ETV@Home

Kurzerhand entwickelt

Der Eimsbütteler Turnverband e. V. mit knapp 16.000 Mitgliedern Hamburgs größter Breitensportverein, führt zum April zusammen mit der Speicherhafen GmbH & Co. KG die webbasierte Verwaltungssoftware Clubity ein. Mitglieder, die das Portal oder die App nutzen, können ab sofort auch das digitale Sportangebot des Vereins ETV@Home nutzen.
 
Da aufgrund der Corona-Krise seit dem 14. März 2020 alle Sportstätten gesperrt sind, entwickelte der Verein kurzerhand das neue Online-Sportportal ETV@Home: Dort finden sich exklusiv für Mitglieder Sportkurse und Fitnessübungen aus der ETV-Welt, übersichtlich in einer Online-Bibliothek organisiert. Das Angebot ist weit gefächert: Momentan bietet das Portal für Kinder beispielsweise Zumba, Akrobatik, Hobby Horsing oder einen Jonglage-Kurs an, Erwachsene können unter anderem zwischen einem Yoga-, Salsa- oder Rückenfit-Kurs wählen. 
 
Pro Tag werden im eigens eingerichteten Studio, ein im Sportzentrum umfunktionierter Gymnastikraum, bis zu vier Videos gedreht, geschnitten und auf dem Portal nach und nach eingestellt. Außerdem steuern mehrere Abteilungen wie Karate, Judo oder Fußball Fitnessübungen und Challenges bei, um ihren Mitgliedern in der Zwangspause eine kleine Trainingsunterstützung zu geben, aber auch um Werbung für ihren Sport in der ETV-Community zu machen. Insgesamt sind bereits über 40 Videos eingestellt worden.
 
„Wir sind begeistert, was unsere Mitarbeiter innerhalb von zwei Wochen für ein tolles Programm auf die Beine gestellt haben“, freut sich Frank Fechner, 1. Vorsitzende des ETV, über das neue virtuelle Sportprogramm. „Besonders charmant finde ich, dass unsere Mitglieder ihre gewohnten Trainer virtuell wiedersehen. So bringen wir ihnen in diesen Ausnahmezeiten ein bisschen Normalität in die Wohnzimmer.“
 
Das Portal können die Mitglieder im neu gelaunchten Mitgliederportal, dass es auch als App gibt, abrufen. Der ETV hat seine im Herbst 2019 intern eingeführte Verwaltungssoftware Clubity nun auch für seine Mitglieder geöffnet und ermöglicht ihnen damit, neben dem Heimtraining mit ETV@Home, sich digital mit einem QR-Code als Mitglied auszuweisen, selbstständig ihre Stammdaten zu verwalten oder ihre Daten für andere Mitglieder, beispielsweise aus der gleichen Mannschaft, freizugeben. Gleichzeitig kann der ETV in dem Newsportal über Neues aus der Vereinswelt berichten und im Downloadbereich Formulare oder Dokumente hinterlegen. Geplant ist auch, dass zukünftig Push-Nachrichten versandt werden können.
 
„Wir von Clubity freuen uns sehr, dass der ETV als einer der größten Sportvereine der Stadt den konsequenten Schritt zum digitalen Verein vollzogen hat. Die neue, von uns entwickelte ETV-App, bietet den Mitgliedern des Vereins einen großen Mehrwert. Gerade in den Zeiten von sozialer Distanz stärkt die App das Wir-Gefühl im Verein“, sagt Moritz von Bismarck, der Geschäftsführer der Speicherhafen GmbH & Co KG. Sie haben die Clubity-Software für den ETV entwickelt.

Schreiben Sie zu diesem Thema einen Leserbrief!

© Lokstedt-online.de 09.04.2020, ETV-Pressemeldung